Ihr Warenkorb
keine Produkte

Lichtsignalanlagen

Drahtlose Signalanlagen der "lisa"-Reihe setzen akustische Signale, zum Beispiel das Läuten an der Haustür oder das Klingeln des Telefons, in Lichtblitze bzw. in Vibrationsimpulse um. Wo immer Sie sich im Haus oder auf dem Grundstück aufhalten, Sie können kein Signal "überhören".
"lisa"- Sende- und -Empfangsgeräte sind sofort und ohne aufwendige Verkabelung einsatzbereit. 
"lisa" ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich:
a) das "lisa" - Steckersystem
b) das "lisa" -  Funksystem

Wer von seinem Arzt eine drahtlose Signalanlage verordnet bekommt, wird bei der Entscheidung für lisa hinsichtlich der Kosten deutlich entlastet: Die Sende- und Empfangskomponenten der drahtlosen Signalanlage lisa und einige Wecker sind im Hilfsmittelverzeichnis der gesetzlichen Krankenversicherungen gelistet und werden somit von den GKV gefördert.
Vorgehensweise: Sie senden uns Ihr Rezept zu und wir erstellen Ihrer Krankenkasse ein Kostenangebot.
Nach Genehmigung haben Sie im Regelfall lediglich eine sogenannte Hilfsmittelgebühr in Höhe von 10 € zu bezahlen!

   

Wie funktioniert eine lisa-Signalanlage?
Die lisa-Signalanlage besteht aus mindestens einem Sender und einem Empfänger. Der Sender nimmt Signale unterschiedlicher Quellen auf - zum Beispiel Telefon oder Haustürklingel - und übermittelt sie an den Empfänger. Dieser gibt sie als Licht- oder Vibrationsimpulsewieder.

Wie überträgt das lisa-Steckersystem?
Das lisa-Steckersystem nutzt als Übertragungsmedium das vorhandene Stromnetz. Die Geräte stecken Sie einfach in die Steckdose - den Sender in die Nähe Ihrer Signalquelle, zum Beispiel dem Telefon, und den Empfänger in dem Raum, in dem Sie Ihre lisa-Signale empfangen möchten. Die Signalübertragung erfolgt >> von Steckdose zu Steckdose<<.
  
Wie unterscheiden sich das lisa-Steckersystem vom lisa-Funksystem?
Das lisa-Funksystem gibt Ihnen Bewegungsfreiheit: Sie tragen einen batteriebetriebenen mobilen Empfänger in der Tasche oder befestigen ihn mit dem Clip an der Kleidung. Wo immer Sie sich aufhalten, in der Wohnung oder auf dem Grundstück: die Signale erreichen Sie zuverlässig per Funkübertragung. 

Können Sie das lisa-Steckersystem und das lisa-Funksystem gemeinsam betrieben werden?
Wenn Sie bereits ein lisa-Steckersystem haben und jetzt auf die Unabhängigkeit, die Ihnen das Funksystem bietet, nicht verzichten möchten, dann können Sie problemlos beide Systeme miteinander betreiben: Die lisa-Converter wandeln die Signale entsprechend dem jeweiligen System um. 

lisa-Sender - akustisch oder galvanisch?
Akustisch: Der lisa-Sender registriert das Tonsignal über ein Mikrofon, das an die jeweilige Schallaustrittsöffnung der Tür bzw. des Telefons geklebt wird. 
Galvanisch: Der lisa-Sender wird mittels Kabel direkt mit der Signalquelle verbunden.
Jeder lisa-Sender übermittelt seine Signale  gleichzeitig an alle aktiven lisa-Empfänger.  

Woran erkennen Sie, welches Signal Sie gerade erreicht?
Ihre lisa-Empfänger geben Ihnen für jede Signalquelle einen jeweils unterschiedlichen Blitz- oder Vibrationsrhytmus. Zusätzlich wird die Art des Signals über Anzeigelämpchen dargestellt: Telefon, Türklingel, Baby, Personenruf, Alarm.

Können Sie Ihre lisa-Signalanlage erweitern?
Ausgehend von der Grundausstattung mit einem Sender und einem Empfangsgerät können Sie Ihre lisa- Signalanlage beliebig erweitern. 
So ist es möglich, die Signale eines Senders auf mehrere Empfänger zu übertragen, und an einem Empfänger können Sie die Signale unterschiedlichster lisa-Sender entgegennehmen.

Hier finden Sie unsere Wecker für Schwerhörige zu Top Preise. Oder benötigen Sie Elacin Gehörschutz Stöpsel?

Top Reisewecker für Schwerhörige finden Sie hier.

Ihre weiteren Fragen rund um lisa-Signalanlagen beantworten wir gern:
Telefon: +49(0)871/28081
Fax: +49(0)871/28050
mail: info@ohrsheriffs.de